Hans Gerd Claus

Foto: WAZ / NRZ

Er war ein Motor für Kultur am Niederrhein

Hans Gerd Claus starb am 22. März 2001 im Alter von 72 Jahren

Moers/Neukirchen-Vluyn.  Hans Gerd Claus, von den 60er Jahren an rund drei Jahrzehnte treibende Kraft im Kulturleben am Niederrhein, starb mit 72 Jahren in Münster, wo er seinen Lebensabend verbrachte.

Anfang der 60er Jahre gründete Hans Gerd Claus den Kulturring Neukirchen-Vluyn. Er holte alles in die Kulturhalle, was die damalige Zeit prägte. 1976 ging er nach Moers, wo er als Kulturbeauftragter der Volkshochschule bis 1993 wirkte.

Viele Künstler aus der Region, so auch die "Grafschafter Dixie Gang", haben diesem kreativen und liebenswerten Menschen viel zu verdanken  und werden ihn in guter Erinnerung behalten.